Sie befinden sich hier: Home > Finanzkommunikation > Nachhaltigkeit

Nachhaltige Finanzkommunikation

Nur eine nachhaltige Finanzkommunikation kann erfolgreich sein und Vertrauen schaffen oder erhalten. Vertrauen ist die Basis jeglicher Kommunikation – manche sagen sogar „der Anfang von allem“. Entsprechend kann in der Finanzkommunikation nur erfolgreich sein, wer über einen langfristigen Ansatz verfügt, der fair und transparent umgesetzt wird.

Hierzu gehört, dass über wichtige Unternehmensereignisse zeitnah und in der angemessenen Form berichtet wird. Dann können Financial Community und alle Interessierten sich ein Bild von der tatsächlichen Entwicklung im Unternehmen und seinen Perspektiven machen. Entsprechend müssen die Informationen, wie in den DVFA-Grundsätzen für effektive Finanzkommunikation angeführt, zielgruppenorientiert, transparent und auf Kontinuität ausgerichtet kommuniziert werden. Selbstverständlich ist es dabei legitim, die Potentiale und Stärken eines Unternehmens zu betonen. Risiken und negative Entwicklungen dürfen aber nicht falsch dargestellt oder gar verheimlicht werden. Diese Offenheit schafft Vertrauen – durch eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Finanzkommunikation.

Zielgruppenorientiert, transparent und kontinuierlich

Es geht also nicht um den kurzfristigen Erfolg, sondern um die nachhaltige erfolgreiche Marktpositionierung der Equity Story und Unternehmensentwicklung bei Investoren, Analysten und Finanzmedien. Diesem Ansatz fühlt sich edicto verpflichtet. Entsprechend arbeiten wir in der Regel über viele Jahre mit unseren Kunden zusammen. Unsere Kommunikationsstrategie und auch die Kommunikationskanäle zielen gleichberechtigt auf alle Adressaten, ob Retail-Investor oder Asset Manager. Die Erwartungshaltung des Kapitalmarkts soll möglichst mit der tatsächlichen Unternehmensentwicklung zur Deckung gebracht werden. Gerade in Zeiten, in denen sich das Unternehmen nicht so erfolgreich wie zunächst erwartet entwickelt, ist gute Finanzkommunikation mit hoher Expertise gefragt. Denn über Jahre aufgebautes Vertrauen kann in kürzester Zeit verspielt werden. Deshalb ist nachhaltige Finanzkommunikation so wichtig.

ESG-Faktoren und nachhaltige Finanzkommunikation

Nachhaltigkeit gewinnt als eigenes Thema der Finanz- und Kapitalmarktkommunikation stetig an Bedeutung. Externe Faktoren aus den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG-Faktoren) beeinflussen den Unternehmenswert zunehmend und werden durch die klassische Finanzberichterstattung nicht immer angemessen und vollumfänglich erfasst. Damit eröffnen sich neue Herausforderungen, um Nachhaltigkeitsthemen in die Finanzkommunikation zu integrieren. Denn es ist naheliegend, dass bei gleicher aktueller Rendite eines Investments Investoren jene Anlagemöglichkeit favorisieren werden, die eine nachhaltige Perspektive und damit ein geringeres Risiko bietet. Die adäquate Einbindung von ESG-Informationen in die Equity Story eines Unternehmens erhöht das Vertrauen von Investoren in ein Unternehmen und stellt ein zusätzliches Investitionsargument dar.